Das Internationale Tempelprojekt

Die öffentlichen Vorträge, die hier präsentiert werden, werden von lokalen Zentren des Kadampa-Buddhismus ausgerichtet. Die Einnahmen aus diesen Veranstaltungen sind über das Internationale Tempelprojekt dem Gemeinwohl gewidmet. Durch die simple Teilnahme an diesen Vorträgen helfen Sie, Frieden in die Herzen dieser und zukünftiger Generationen zu bringen.

Der Ehrwürdige Geshe Kelsang Gyatso, der Begründer der NKT, hat sein Leben dem Ziel gewidmet, den Menschen dieser Welt zu helfen, wahres Glück durch das Entwickeln von innerem oder geistigem Frieden durch Meditation und andere Übungen zu finden.

Er hat ein internationales Ausbildungsprogramm entworfen, das jedem, unabhängig von Nationalität, Alter oder Geschlecht, die Gelegenheit bietet, einfache Techniken zur Entwicklung seiner geistigen Kapazität zu erlernen und schließlich den anhaltenden inneren Frieden der Erleuchtung zu erlangen. Bislang wird dieses Programm in über 40 Ländern durchgeführt.

Geshe Kelsangs mitfühlende Absicht wird durch das Internationalen Tempelprojekt (ITP), einen einzigartigen internationalen Fonds, der dem Gemeinwohl gewidmet ist, zum Ausdruck gebracht. Das ITP fördert die internationale Entwicklung eines breiten Spektrums zeitgemäßer buddhistischer Institutionen. Derzeit gehören dazu Tempel für den Weltfrieden, Kadampa Meditationszentren (KMCs), Internationale Retreatzentren (IRCs), Zentren des Kadampa-Buddhismus (KBCs), Hotel Kadampas, Weltfriedencafés, das internationale Schulprojekt und die Tharpa-Verlage. All diese Institutionen bieten einen Dienst für die Allgemeinheit an, durch den der buddhistische Glauben anschaulich gemacht wird.

Kadampa Meditationszentrum DeutschlandJedes Jahr besuchen beispielsweise zehntausende Menschen die Tempel, KMCs, KBCs und IRCs. Manche nehmen an Kursen und Retreats teil, um zu lernen, wie man inneren Frieden durch Meditation entwickelt, während andere kommen, um heilige Objekte zu betrachten und die friedvolle Atmosphäre zu genießen. Aber was immer der Grund für ihren Besuch sein mag, Geshe Kelsang sagt, dass jeder, der einen Tempel oder darin ein heiliges Objekt sieht, eine besondere Segnung erhält, die den Samen für zukünftigen Frieden und Glück in seinem Geist sät.